Auch im Rückkampf nichts zu holen

Bei der WKG Metternich-Rübennach II kassierte der SVA seine  dritte Niederlage. Aufgrund diverser Ausfälle reisten die Ringer des SVA mit einer sehr jungen Mannschaft (Ø 25Jahre) nach Koblenz. Somit waren die Chancen zum siegen sehr gering.

Der Kampfverlauf im Überblick:

50kg   Jonas Köhmstedt – Pascal Horn

Pascal wehrte sich nach kräften, konnte aber eine Schulterniederlage in der ersten Runde nicht verhindern.

4 : 0

120kg  Steffen Kreuz – Moses Williams

Steffen Kreuz gab gleich zu Beginn eine Wertung ab und hob anschließend die Hand zur Aufgabe. Somit war dies der 10 Sieg im 10 Kampf für unseren Moses.

4 :4

55kg   Nikolas Köhmstedt – SVA ohne Gegner

8 : 4

96kg  Julien Grieß – Manuel Hinderkopf

Manuel konnte gegen den Bärenstarken Julien Grieß nicht mithalten und verlor alle drei Runden nach Punkten.

12 : 4

60kg Marc Weyand – Mücahit Besli

Marc Weyand legte zu Anfang mächtig los und schulterte Mücahit beim Stand von 5:0.

16 : 4

84kg Timo Schmidt – Marius Horn

Der neu in die Mannschaft gekommene Marius Horn versuchte gegen den WKG Ringer Timo Schmitt sein bestes, lief aber in einen Konter und verlor auf Schultern.

20 : 4

66kg Eugen Aiberspach – Danilo Bauer

Der Kampf war durch seinen Schlagabtausch beider Ringer geprägt. Danilo verlor die erste Runde noch mit 8:5 Punkten. Runde 2 und 3 gewann Danilo wiederum nach Punkten (1:5/0:6). In Rund vier lag Danilo schon 1:5 vorne bevor er Eugen Aiberspach nach 1:28 Minuten schulterte.

20 : 8

74kg Dominic Theis – Alexander Frosch

Alexander spulte sein Programm wie gewont ab und gewann Runde eins und zwei sicher nach Punkten. Beim Stand von 0:1 für Alexander Frosch musste sein Gegner aufgrund einer Verletzung aufgeben.

Endstand: 20 : 12 für die WKG Metternich-Rübenach II

Durch den direkten Vergleich mit dem AC Thaleischweiler (beide Mannschaften mit 14:6 Punkten) rutschten wir auf den 3. Tabellenplatz.

-001-11-30T00:00:00+00:0004.11.2012 13:41|0 Kommentare