About Alex

Keine
So far Alex has created 70 blog entries.

Knapper durfte es nicht werden

Fünf Punkte Vorsprung nach neun Duellen: Die Nackenheimer Ringer verzichten beim RV Lübtheen auf einen möglichen Nachholkampf und gewinnen 17:16.

Tamas Levai ersparte seinem Mannschaftskollegen Ahmed Dudarov eine einsame Fahrt nach Mecklenburg, die eine geraume Zeit drohte. Im abschließenden Kampf der Bundesligabegegnung beim RV Lübtheen lag der Ringer des SV Alemannia Nackenheim gegen Frederik Bjerrehuus nach der ersten Runde 0:5 zurück.

Wäre es dabei geblieben, hätten die Gastgeber nach neun ausgetragenen Duellen mit 14:13 geführt, und Dudarov, der bei einem Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft in Russland weilte, hätte die Reisestrapazen auf sich nehmen müssen, um seinem Team in einem Nachholkampf doch noch den Sieg zu retten. Das erledigte sich in dem Moment, in dem Levai seinen Kontrahenten schulterte, die Führung auf 17:12 ausbaute und damit alle Eventualitäten beseitigte. Guten Gewissens konnten die Nackenheimer direkt im Anschluss dem Kampfrichter mitteilen, dass sie auf den Nachholkampf verzichten – damit standen sie als 17:16- Sieger fest.

„Ich wusste, dass es knapp werden würde“, resümierte Abteilungsleiter Ralf Wagner den Abend. „Die Lübtheener sind heimstark, die haben schon eine guteMannschaft auf die Matte gebracht.“ Seine beiden Auswärtskämpfe hatte […]

2018-09-26T19:22:42+00:0026.09.2018 19:22|0 Kommentare

Die Alemannen Ringer gestalteten ihr Heimkampf-Debüt

Die Alemannen Ringer gestalteten ihr Heimkampf-Debüt in der neuen Saison gegen den RC CWS Düren Merken nach Maß: Sie lieferten dem heimischen Publikum spannende und mitreißende Kämpfe und krönten den Abend mit einem hervorragenden 18: 13 Sieg. Trainer Cengiz Cakici war mit seinen Jungs nicht nur zufrieden, er war schlichtweg begeistert.

„Guter Kampf, gute Stimmung, verdient gewonnen“ – Cakici brauchte lediglich sechs Worte, um einen Wettkampftag mit puren Emotionen zu beschreiben.  Für ihn haben alle Athleten ihr Bestes gegeben, doch einen beurteilte er als das Zünglein an der Waage und somit zum Match-Winner: Robin Ferdinand hatte zuvor in seinem ersten Kampf im Greco-Schwergewicht den international erfahrenen Adam Varga mit 5:2 Punkten besiegt und den Grundstein gelegt, dass der Heimsieg letztlich gelang.

Dabei wehrten sich die Gäste aus Nordrhein-Westfalen nach Kräften: Sie hatten nahezu ihr Punktekonto (seit dieser Saison werden jedem Ringer je nach Erfolg oder Nationalität Punkte zugeordnet, eine Mannschaft darf höchstens 28 Punkte für einen Kampf einbringen) ausgeschöpft und stellten eine international erfahrene Mannschaft: Bereits der erste Kampf war so eine Art Schlüsselkampf: Für die Alemannen ging der 16-Jährige Burak Demir auf die Matte, ihm gegenüber stand der doppelt so alte und ebenso erfahrene Fatos Durmishi, der im vergangenen Jahr Sieger der […]

2018-09-23T11:02:48+00:0023.09.2018 11:02|0 Kommentare

Lokalderby endet für Nackenheim mit einem Auftakt, der noch Luft nach oben lässt

Die Neuzugänge Tamas Levai und Ahmed Dudarov zeigen überragende Leistungen

Es ist so schade, der große Wunsch des SV Alemannia Nackenheim den Lokalgegner vom ASV Mainz 88 hat sich leider nicht erfüllt:  Das vorläufige Endergebnis  im Prestige-Derby lautet 15:11 Punkte für die Landeshauptstädter.

Dabei gab die Wiegeliste aus Sicht der Alemannen durchaus berechtigte Hoffnung, erstmals in der Vereinsgeschichte die Lokalgegner schlagen zu können. Was allein schon eine Sensation gewesen wäre. Seit vielen Jahren hat sich der ASV Mainz 88 in der ersten Liga etablieren können und ist in der Vergangenheit regelmäßig die Play-off-Finalrunde um die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft eingezogen. Die Saison 2012/2013 konnten sie für sich entscheiden und den Titel erringen.

Die Alemannen dagegen haben sich erst im letzten Jahr für das Bundesliga-Abenteuer entschieden und mit dem Erreichen des Viertel-Finales in der Play-off-Runde ein hervorragendes Debüt abgegeben. Ganz klar, dass der kleine „David“ SV Alemannia Nackenheim von einem Sieg über den großen „Goliath“ träumte.

Im ersten Kampf des Abends hatte Burak Demir einen schweren Stand: Der 15-Jährige Athlet musste gegen seinen ehemaligen Heimat-Verein antreten und hatte es darüber hinaus mit einem Gegner zu tun, der nahezu doppelt so alt war wie er selbst. Ahmet Peker, mehrfacher türkischer Meister, ließ dem jungen Ringer keine Chance und […]

2018-09-23T10:59:16+00:0010.09.2018 18:36|0 Kommentare

Kreuzbandriss bei Kubilay Cakici

Das Verletzungspech bleibt den Ringern des SV Alemannia Nackenheim treu. Nachdem der Verein schon in der vorigen Saison, seiner ersten in der Bundesliga, zahlreiche Ausfälle zu beklagen hatten, hat sie kurz vor der neuen Runde ein weiterer herber Verlust getroffen: Kubilay Cakici, der Deutsche Meister im Freistil-Weltergewicht (74 Kilo) und Leistungsträger im Nackenheimer Team, hat sich die Kreuzbänder gerissen und fällt für die komplette Saison aus.

„Das ist in erster Linie sehr bitter für ihn“, sagte Cengiz Cakici, Vater des Sportlers und Trainerdes SVA. „Für uns ist es auch sehr bedauerlich. Das wirft meine ganze Planung durcheinander.“

„Kubi“ klebt in diesem Jahr das Pech an den Ringerschuhen. Die Europameisterschaften mussteer krankheitsbedingt absagen, jetzt kann er auch nicht an den Weltmeisterschaften teilnehmen, die vom 20. bis 28. Oktober in Budapest stattfinden. Ein bisschen Galgenhumor ist seinem Vater geblieben, wenn er darauf verweist, dass der 25-Jährige im Kalenderjahr noch ungeschlagen ist…Die letzten Kämpfe der vorigen Bundesligasaison gestaltete Kubilay Cakici erfolgreich, danach nahm er nur noch an zwei Wettbewerben teil: An einem gut besetzten Turnier in Kuba und an der DM. Beide beendete er als Sieger.

Der Verantwortung gerecht werden

„Ich […]

2018-09-05T18:43:48+00:0005.09.2018 18:43|0 Kommentare

Tamás Lévai holt Bronze bei Junioren-EM in Rom

Bei der Junioren-EM in Rom konnte sich unser Neuzugang für die Bundesliga Saison 18/19 Tamás Lévai in der 72kg Klasse die Bronzemedaille sichern. Tamás Lévai konnte sich souverän mit 9:0 Zählern gegen Anthony Sanders (72 kg/ESV München-Ost) durchsetzen.

Das Team Deutschland feiert Andrej Ginc (60 kg/RSV Hansa 90 Frankfurt/O.). Er wurde Junioren-Europameister!

Weitere Infos zur Junioren-EM auf der Homepage des DRB -> http://www.ringen.de/ginc-wird-europameister/

2018-08-03T15:23:37+00:0003.08.2018 15:23|0 Kommentare

Weinfest Nackenheim „im fröhlichen Weinberg“ mit Mannschaftspräsentation

Wir möchten an dieser Stelle auf das Weinfest in Nackenheim hinweisen. Das Weinfest Nackenheim wird am Freitag, 20.7. um 18 Uhr eröffnet und endet am Montag Abend. Der SV Alemannia ist traditionell mit eigenem Weinstand vertreten. (siehe auch den Flyer, Stand 12)

Am Sonntag den 22.07. um 15:00 Uhr findet auf dem Weinfest die Mannschaftspräsentation des neuen 1. Mannschaftskaders des SV Alemannia Nackenheim 1912 e. V. für die Saison 2018/19 statt.

Wir freuen uns dich auf dem Weinfest begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank für die tollen Fotos an Marion Stein Wrestling Photography

2018-08-03T14:36:11+00:0002.08.2018 14:32|0 Kommentare

Herzlichen Dank der Firma Fielmann AG Mainz

Neben dem Bundesligabetieb, ist natürlich der Auf- und Ausbau unserer Kinder- und Jugendmannschaft, ein sehr wichtiger Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit. Die Abteilung umfasst zur Zeit ca. 20 Kinder- und Jugendlichen und wird von unserem Trainer Cengiz Cakici (rechts im Bild) betreut.
Die Kinder- und Jugendabteilung des Bundesliga Ringerverein SV Alemannia Nackenheim freut sich mit Trainer Cengiz Cakici und dem Sponsoring Beauftragten Jörg Geiberger (3 von links) über neue Trainingsanzüge.
Möglich gemacht hat dies die Fa. Fielmann AG Mainz, mit Ihrer großzügigen Spende.
Die Übergabe der Spende erfolgte durch Herrn, Niclas Delnef (links im Bild), Augenoptikermeister der Fa. Fielmann
Für diese Unterstützung bedankt sich die Kinder- und Jugendabteilung des SV Alemannia Nackenheim 1912 e.V. ganz herzlich bei der Firma Fielmann AG Mainz.

2018-07-07T11:36:54+00:0007.07.2018 11:36|0 Kommentare

Kubilay Cakici ist Deutscher Meister!

Freistilringer Kubilay Cakici (Alemannia Nackenheim) ist Deutscher Meister im Weltergewicht. Robin Ferdinand steigt im Schwergewicht nach dem Halbfinale aus.

Aschaffenburg. Kubilay Cakici wurde seiner Favoritenrolle gerecht. „Ohne arrogant klingen zu wollen, hat er das bravurös gelöst“, sagte Cengiz Cakici, der Trainer des Ringen-Bundesligisten Alemannia Nackenheim nach dem Finalsieg seines Sohnes bei den Deutschen Freistilmeisterschaften. Der Junior hatte im Weltergewicht (74 Kilo) „mit seinen drei Gegnern relativ wenig Mühe“.

Auch Eduard Tatarinov vom TV Traunstein war beim 2:7 im Finale ohne Chance. Dabei hatte Kubilay Cakici nach seinem Turniersieg in Kuba im Februar krankheitsbedingt keinen Wettkampf mehr bestritten und konnte noch nicht einmal seine Bestleistung abrufen. Nach 2016 war dies sein zweiter Titelgewinn und die fünfte Medaille bei einer Männer-DM insgesamt.

Sein Mannschaftskollege Robin Ferdinand traf im Schwergewicht nach drei technisch überlegenen Siegen im Halbfinale auf Felix Kraft. Im Vorjahr hatte der Alemanne den Adelhausener noch geschultert, diesmal unterlag er deutlich und zog sich zudem eine leichte Knieblessur zu. Deshalb verzichtete er darauf, im Kampf um den dritten Platz anzutreten. „Es war eine reine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Cengiz Cakici. „Wenn es das Finale gewesen wäre, hätten wir vielleicht fünf Minuten […]

2018-06-28T12:21:42+00:0028.06.2018 12:14|0 Kommentare

Denis Kudla verteidigt Meistertitel

Denis Kudla verteidigt seinen Titel bei den Deutschen Greco-Meisterschaften in Burghausen. Denis Kudla beendete auf dem Weg zum erneuten Titelgewinn fast alle Kämpfe vorzeitig. „Denis gehört zur Weltspitze“, erläuterte Alemannen-Trainer Cengiz Cakici. „Er hat in Deutschland eigentlich keinen Konkurrenten.“ Lediglich Jan Fischer vom KV Riegelsberg gelang es in der Vorschlussrunde, nicht vorzeitig gegen den Olympiadritten und WM-Zweiten zu verlieren. Fischer, mittlerweile 32 Jahre alt, stand jahrelang selbst in der deutschen Nationalmannschaft und hatte mehrere Medaillen bei Europameisterschaften eingeheimst. „Auch wenn Jan jetzt in einen fortgeschrittenen Alter ist, weiß er doch, wie er gegen einen Kudla zu ringen hat“, sagte Cakici. Der Alemanne bezwang den Saarländer mit 3:0 Wertungspunkten und zog ins Finale ein. Dort gewann er technisch überlegen gegen Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf)…

Der Nackenheimer Dario Schmidhuber hatte in der 72-Kilo-Klasse Pech bei der Auslosung. Er landete auf der Seite des Tableaus, in der auch die drei Topfavoriten standen. Nach einer technisch überhöhten Niederlage gegen Timo Badusch (KSV Köllerbach) war für ihn der Wettbewerb beendet. „Badusch ist ein super Mann“, sagte Cakici. „Es gab aber genügend Leute, die Dario hätte besiegen können. Mund abwischen, weiter geht’s.“

[…]

2018-06-18T17:45:00+00:0018.06.2018 17:39|0 Kommentare

Starker Auftritt beim Intern. Grenzland Turnier/Niederlande

Sieben unserer Ringer nahmen am Samstag, den 12. Mai am stark besetzten 33. Internationalen Grenzland Turnier des K.S.V. Simson  Landgraaf in Baneberg/Niederlande teil.

Dieses Turnier galt als Standortbestimmung für unsere Athleten. Es wurden tolle und starke Kämpfe abgeliefert. Die Platzierungen: Koray Cakici – Platz 2, Burak Demir – Platz 2, Ruslan Kudrynets – Platz 3, Robin Ferdinand – Platz 4, Ali Can Cakici – Platz 5. Bekir Demir und Cihan Besli sind leider ausgeschieden.

Ein starker Auftritt unserer Jungs in den Niederlanden!

2018-05-13T16:44:16+00:0013.05.2018 16:44|0 Kommentare