Denis Kudla verteidigt Meistertitel

Denis Kudla verteidigt seinen Titel bei den Deutschen Greco-Meisterschaften in Burghausen. Denis Kudla beendete auf dem Weg zum erneuten Titelgewinn fast alle Kämpfe vorzeitig. „Denis gehört zur Weltspitze“, erläuterte Alemannen-Trainer Cengiz Cakici. „Er hat in Deutschland eigentlich keinen Konkurrenten.“ Lediglich Jan Fischer vom KV Riegelsberg gelang es in der Vorschlussrunde, nicht vorzeitig gegen den Olympiadritten und WM-Zweiten zu verlieren. Fischer, mittlerweile 32 Jahre alt, stand jahrelang selbst in der deutschen Nationalmannschaft und hatte mehrere Medaillen bei Europameisterschaften eingeheimst. „Auch wenn Jan jetzt in einen fortgeschrittenen Alter ist, weiß er doch, wie er gegen einen Kudla zu ringen hat“, sagte Cakici. Der Alemanne bezwang den Saarländer mit 3:0 Wertungspunkten und zog ins Finale ein. Dort gewann er technisch überlegen gegen Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf)…

Der Nackenheimer Dario Schmidhuber hatte in der 72-Kilo-Klasse Pech bei der Auslosung. Er landete auf der Seite des Tableaus, in der auch die drei Topfavoriten standen. Nach einer technisch überhöhten Niederlage gegen Timo Badusch (KSV Köllerbach) war für ihn der Wettbewerb beendet. „Badusch ist ein super Mann“, sagte Cakici. „Es gab aber genügend Leute, die Dario hätte besiegen können. Mund abwischen, weiter geht’s.“

2018-06-18T17:45:00+00:0018.06.2018 17:39|0 Kommentare